Jetzt anrufen
Anfrage senden
Zum Helpdesk

Andreas Menges im Interview

Tax Tech Awards: Digitalisierung im Tax Bereich

Im Interview: Andreas Menges, Fecton Geschäftsführung, zur Digitalisierung im Tax Bereich

Warum ist Digitalisierung im Tax Bereich wichtig?
„Manuelle Tätigkeiten erhöhen die Fehlerquellen und somit auch die Wahrscheinlichkeit falscher Steuerberechnungen. Das kann wiederum Steuerprüfungen nach sich ziehen und zu unerwünschten Diskussionen mit dem Steuerprüfer führen. Die Digitalisierung hilft, Fehlerquellen und damit verbundene Probleme zu minimieren. Ein digitales und integriertes Steuer-Kontrollsystem kann Fehler frühzeitig erkennen und somit auch Haftungsrisiken minimieren.“

Was sind die Do’s und Don’ts bei der Digitalisierung im Tax Bereich?
„Das Do: Die Integration in bestehende Systeme favorisieren und Insellösungen vermeiden. Das Don’t: Weiterhin auf Excel als Tax CMS zu setzen.“

Welche Entwicklungen sehen Sie in den nächsten 5 – 10 Jahren auf uns zukommen? „Die Corona Pandemie und all die damit verbundenen Änderungen wie z.B. Homeoffice, getrennte Teams etc. haben zu einem regelrechten Digitalisierungs-Schub in Unternehmen gesorgt. Die Digitalisierung schreitet schneller voran, als man vor der Pandemie vermutet oder geplant hätte. Das wird in den nächsten Jahren auch noch so weitergehen. Zugleich wird es schwieriger, geeignetes Fachpersonal zu finden. Die Digitalisierung hilft dabei, die Prozesse mit zunehmend knappen Ressourcen effizienter zu managen.“

Das gesamte Interview sehen Sie auf https://taxtech.at/#blog

 

Kontaktaufnahme
Andreas Menges
Geschäftsführer
office@fecton.at

    Sie möchten...

    einen Rückrufeinen PräsentationsterminInfomaterial zu easyGRC anfordern

    Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    nach oben